Tricks der Erbschleicher erkennen

Erbschleicherei

© Daniela Stärk - Fotolia

Die Aussicht auf viel Geld weckt bei zahlreichen Menschen unschöne Begehrlichkeiten. Das gilt vor allem dann, wenn größere Vermögen aus einem Nachlass zu verteilen sind. So gibt es immer wieder Personen, die durch besondere Nähe und Hilfsbereitschaft das Vertrauen des Erblassers gewinnen und ihn zu einer Testamentserrichtung oder -änderung bewegen. Nicht selten handelt es sich um Erbschleicherei, ein immer häufiger auftretendes Phänomen in einer Zeit, in der die Bevölkerung immer älter wird.

Testierfreiheit und Testierfähigkeit

Jedes Vermögen kann auch ohne Testament vererbt werden. Dann tritt die gesetzliche Erbfolge ein, bei der Ehegatten und Verwandte berücksichtigt werden. Da es im deutschen Erbrecht die Testierfreiheit gibt, kann jeder seine Erben selbst bestimmen. Die gesetzlichen Erben können enterbt und stattdessen andere Personen eingesetzt werden. Das kann dier hilfsbereite Nachbar, die gute Freundin oder auch die heimliche Geliebte sein. Die Willensbekundung setzt jedoch voraus, dass der Erblasser testierfähig war. Testierfähig ist man, wenn man seinen Willen frei von der Beeinflussung interessierter Dritter bilden kann.

Typische Tricks

Nicht jede Person, die Hilfe leistet und im Testament bedacht wird, ist ein Erbschleicher. Die Grenzen zwischen ehrlicher Zuwendung und vorgetäuschter Hilfe sind nicht immer zu erkennen. Für Erbschleicherei gibt es kein festes Muster. Folgende Vorgehensweisen können jedoch ein Hinweis sein.

  • Vertrauen: Opfer sind häufig ältere, alleinstehende und wohlhabende Menschen, die keine Vertrauensperson haben. Erbschleicher können Fremde, Freunde oder Verwandte sein, die zuerst Vertrauen aufbauen und anschließend die Hilfslosigkeit des Menschen ausnutzen. Doch es müssen nicht immer Fremde sein. Selbst die eigenen Kinder können sich durch Erbschleicherei gegenseitig das Erbe abspenstig machen.  
  • Isolation: Um nicht aufzufallen, werden die nächsten Angehörigen und andere nahestehende Personen von dem Menschen ferngehalten. Anrufe werden blockiert. Es werden immer wieder neue Vorwände und gesundheitliche Gründe vorgebracht, wieso ein persönliches Gespräch oder ein Besuch nicht möglich sind.
  • Geschenke: Erbschleicher versuchen oft bereits zu Lebzeiten an das Vermögen zu gelangen. Beliebt sind Geldgeschenke und Schmuck.
  • Vorsorgevollmacht: Auch sie bergen eine große Missbrauchsgefahr. Nicht selten versuchen Erbschleicher Vorsorgebevollmächtigter zu werden, um die Vorsorgevollmacht anschließend für eigene Zwecke zu nutzen.
  • Testament: Der letzte Wille kann auch handschriftlich verfasst werden. Erbschleicher kennen sich mit den Formulierungen aus und können den Betroffenen dazu veranlassen, ein entsprechendes Testament aufzusetzen. Oftmals verschwinden auch ältere Testamente, vor allem wenn sie eine Bindungswirkung enthalten und nicht durch ein neues Testament ersetzt werden können.

Vor „falschen Erben“ schützen

Ein gutes Verhältnis und regelmäßiger Kontakt zum Erblasser sind der beste Schutz gegen Erbschleicherei. Zudem bieten gemeinschaftliche Testamente und Erbverträge einen guten Schutz vor Erbschleicherei, da sie Bindungswirkung entfalten und später errichtete Testamente unwirksam sind, wenn sie die in dem gemeinschaftlichen Testamt oder dem Erbvertrag bindend eingesetzten Erben beeinträchtigen. 

Insbesondere bei der Unternehmensnachfolgegestaltung ist es wichtig, dass der Unternehmensnachfolger durch einen Erbvertrag davor geschützt wird, dass noch nicht zu Lebzeiten übertragene Unternehmensteile oder Betriebsimmobilien entgegen der Absprachen anderweitig vererbt werden.

copyright BPF Best Practice Forum GmbH

Unsere Empfehlung

Partner

Becker + Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB

Jörg Peters
Marcus Grau
Linscheidstr. 46/48
58762 Altena

Fon: +49 2352 2017-0
Fax: +49 2352 2017-37

Becker + Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB

Jetzt Netzwerkpartner werden!

Branchenbucheintrag auf mittelstand-südwestfalen.de, Zugang zur Mediathek der Best Practice Show (Video-Vorträge und Lesebeispiele) und Platzgarantie bei Netzwerktreffen.

Jetzt buchen!

Video-Vorträge | Best Practice Show

20.01.2021

Trends

Sensorisches Marketing Teil 1

Verkaufen über alle Sinne

32 Min.

15.12.2020

Trends

Smarte Geschäftsmodelle

Wie man heute Geld verdient

29 Min.

Alle Videos

Best-Practice-Beispiele

16.01.2021

Weltmarktführer für Musikalienhandel

Thomann, Burgebrach

alle News