Praxisbeispiele

Das erste Bitcoin-Hotel in Deutschland

Hotel Princess, Plochingen

Das Hotel Princess in Plochingen bei Stuttgart ist das erste Bitcoin-Hotel in Deutschland und sorgt damit für gute PR und einen Wettbewerbsvorteil.

Bitcoin-Hotel

Wer im Business über ein Alleinstellungsmerkmal (USP Unique Selling Proposition) verfügt, hat einen Wettbewerbsvorteil. Das haben sich die Inhaber des Hotels Princess in Plochingen bei Stuttgart auch gedacht als sie ihr Hotel zum ersten Bitcoin-Hotel in Deutschland ausgerufen haben. Im Foyer steht ein Bitcoin-Automat, worüber das Zimmer bezahlt aber auch beliebig Euros in Bitcoin getauscht und eine Smartphohe-Wallet übertragen werden kann. 

Bitcoin ist die bekannteste aller Kryptowährungen. Sie wurde im Januar 2009 angeblich von einem Japaner, der unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto auftritt, ins Leben gerufen. Ihm zu Ehren heißt die Hotelbar auch Satoshi-Bar. Das Konzept soll vor allem digital- und kryptoaffine Gäste anziehen, zumal auch andere Hotelprozesse automatisiert sind. So gibt es z. B. einen digitalen Check-in und Check-out. Über eine hoteleigene App können Gäste die Prozesse steuern und Rechnungen einsehen.

Bitcoin in aller Kürze

Bitcoin werden über eine mit kryptografischer Verschlüsselungstechnologie gesicherte Blockchain abgewickelt und gespeichert. Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbank. Eine Transaktion wird als Block in das Kontobuch eingetragen und mit dem nachfolgenden Block verkettet (Chain). Durch das Peer-to-Peer- Prinzip soll die Blockchain nicht manipulierbar sein.

Bis Ende 2015 betrug der Bitcoin-Wert rund 400 Euro. Ende 2017 kostete ein Bitcoin dann knapp 17.000 Euro. Danach fiel sein Wert wieder. Er schwankte bis Oktober 2020 zwischen 4.000 und 10.000 Euro. In der Corona-Krise ging es dann steil aufwärts, am 19.11.2021 sogar bis auf 53.000 Euro. Im Anschluss rutschte der Bitcoin-Kurs wieder ab. Er schwankt heute (Januar) um die 20.000 Euro. Neben Bitcoin haben sich in der Zwischenzeit unzählige Alternativen entwickelt (Altcoins). Mit Bitcoins können Sie mittlerweile bezahlen, nicht nur im Hotel Princess in Plochingen, sondern auch bei vielen Händlern. In El Salvador gilt Bitcoin seit dem 7.9.2021 sogar als offizielle Landeswährung.

Bitcoins werden aber primär zur Wertaufbewahrung und Spekulation verwendet. Sie sind auf maximal 21 Millionen Stück begrenzt, wovon bereits über 19 Millionen im Umlauf sind. Kryptowährungen sind sehr volatil und spekulativ, zumal 42 Prozent der 19 Millionen Bitcoins in den Händen von nur drei Prozent der Konten sind. Die jüngste Pleite der Kryptobörse FTX hat der Bitcoin-Szene einen Dämpfer verpasst. Insofern kann der Marketingansatz des Hotels Princess bei einer weiteren negativen Bitcoin-Presse auch nach hinten losgehen.

Website: https://hotel-princess.de

Copyright text: www.best-practice-forum.de 

 

Netzwerktreffen - Termine

14.3.2023 | Netzwerkabend in Hagen mit Dipl.-Psychologe Harald Ackerschott

26.4.2023 | Zu Gast beim CRM-Dienstleister Superoffice am Phoenix See in Dortmund

16.5.2023 in Hagen | mit Dr. Michael A. Peschke

20.09.2023 in Hagen | mit Dr. Michael A. Peschke

Weitere Praxisbeispiele

31.01.2023

Kochroboter in der Imbissbude

DaVinci Kitchen, Leipzig

30.01.2023

3D-Druck, additive Fertigung

Murtfeldt, Dortmund, Tübingen

alle News